Frau tot in Wohnung in Unna – Fröndenberger dringend tatverdächtig

5
188
Facebookrss

Tötungsdelikt in Unna. Gesucht wird wegen dringenden Tatverdachts ein 47-jähriger Fröndenberger.

Am vorigen Donnerstag (29. Juni) machten Polizeibeamte in einer Wohnung in der Morgenstraße in Unna eine schreckliche Entdeckung: Sie fanden die Leiche einer 49-Jährigen Frau. Ihr Arbeitgeber hatte sie als vermisst gemeldet.

Die Frau wurde zwischen dem 18. und dem 29. Juni getötet, wie die Obduktion ergab.

Dringend tatverdächtig ist der 47-jährige Fröndenberger Uwe H.

Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder zum Aufenthaltsort von Uwe H. geben können, melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231 – 132-7441.

Wichtig ist in dem Zusammenhang auch ein bisher namentlich unbekannter Mann, der im obigen Zeitraum mindestens einmal an der Wohnanschrift der Getöteten gewesen sein soll. Offenbar hatten er oder seine Firma von der Frau einen Auftrag für handwerkliche Arbeiten erhalten. Der Mann könnte ein wichtiger Zeuge sein, Nachbarn gehört, wie er im Hausflur telefonierte.

Staatsanwaltssprecher Henner Kruse bat auf unsere Anfrage hin um Verständnis dafür, dass mit Rücksicht auf die laufenden Ermittlungen aktuell keine weiteren Informationen herausgegeben werden. Wieso Uwe H. unter dringendem Tatverdacht steht, in welchem Verhältnis er zu der getöteten Frau stand, all diese Fragen müssen deshalb momentan offen bleiben.

Auf unserer Facebookseite äußerten sich einige Leserinnen und Leser – überrascht und schockiert – dahingehend, dass sie den Gesuchten zumindest vom Sehen und/oder vom Namen her kennen.

Wir bitten dringend darum, alle relevant erscheinenden Hinweise sofort an die Kriminalwache in Dortmund weiterzugeben.

Facebookrss

5 KOMMENTARE