Hoher Sachschaden, ein Verletzter – Unfall am Kreuz Unna-Ost

0
1321
Symbolbild.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zum Unfallort.

Bei einem Unfall auf der A 44 am Kreuz Unna-Ost wurde am gestrigen Donnerstag (27. Juli) gegen 08:40 Uhr ein Autofahrer verletzt.

Der 35-jährige Dortmunder war auf der rechten Fahrspur mit seinem VW in Richtung Dortmund unterwegs, als ein Sattelzug von der mittleren auf die rechte Spur wechselte. Der 39-Jährige Fahrer aus der Ukraine übersah das Auto des Dortmunders offenbar und beide Fahrzeuge kollidierten.

Der VW drehte sich und schleuderte dann erst gegen die Mittelleitplanke und wieder zurück auf die rechte Spur. Der 35-Jährige Fahrer verletzte sich dabei leicht und musste per Rettungswagen ins Krankenhaus. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

Den hohen Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 35.500 Euro. Die A44 in Richtung Dortmund musste kurzzeitig voll gesperrt werden, damit der Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn landen konnte. Ein Fahrstreifen konnte nach gut 15 Minuten bereits wieder freigegeben werden.