Schwerer Verkehrsunfall in Lünen – Motorradfahrer und Sozia sterben

0
2079

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am gestrigen Sonntagabend in Lünen.

Am Ende der B236 wollte ein 20-Jähriger aus Bochum, der mit einer Gruppe weiterer Motorradfahrer unterwegs war, mit seiner Yamaha auf die Dortmunder Straße abbiegen. Er stürzte im Kreuzungsbereich und prallte gegen ein Verkehrszeichen und einen Ampelmast.

Beim Abbiegen war er offenbar zu schnell gewesen – und musste einem an der Ampel wartenden Auto ausweichen. Er prallte trotz Ausweichversuchs auf das Heck des Wagens und schleuderte daran vorbei.

Der junge Mann und seine Sozia wurden vom Motorrad geschleudert, das Zweirad selbst kam erst in einem Feld zum Liegen. Der 20-Jährige starb noch am Unfallort. Auch seine 19-jährige Beifahrerin verletzte sich schwer, sie starb wenig später im Krankenhaus.

De Fahrbahn Richtung Lünen war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt, es kam zu einem fünf Kilometer langen Stau.

Zeugen, Ersthelfer und Angehörige werden von einem Team des Verkehrsunfallopferschutzes der Polizei Dortmund betreut.