Räuberisches Trio in Lünen festgenommen, fünf in Gewahrsam

0
482

Drei gegen einen – und am Ende nochmal zwei gegen die Polizei.

Drei Männer überfielen einen 21-Jährigen Dortmunder gegen 22:45 Uhr am gestrigen Montag, dem 31. Juli. In der Evinger Straße fragten sie ihn nach einer Zigarette und forderten kurz darauf seine Tasche, die der Dortmunder nicht hergeben wollte. Daraufhin bedrohte ihn das Trio mit einem Schlagstock, er bekam einen Faustschlag ins Gesicht.

Die drei Männer verschwanden mit seiner Tasche in die U-Bahn Richtung Lünen – und dorthin führte auch die Spur der Ermittler. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei das Trio in einer Lüner Wohnung festnehmen.

Auf die drei jungen Männer – einen 17-jährigen Deutschen aus Waltrop, einen 18-jährigen Deutschen aus Lünen und einen 24-jährigen Serben ohne festen Wohnsitz – passte die Beschreibung des Opfers und auch dessen Besitztümer konnten die Beamten in der Wohnung finden – neben neun Mobiltelefonen, von denen mindestens zwei gestohlen waren. Das Diebesgut wurde sichergestellt.

Während des Einsatzes erschienen zwei weitere Männer, ein 33-Jähriger und ein 38-Jähriger, beides Deutsche aus Lünen, die versuchten, die Festnahme zu verhindern. Sie griffen die Polizisten an und mussten mit Hilfe von Pfefferspray und Einsatzmehrzweckstock gebändigt werden.

Alle fünf Männer wurden festgenommen. Der 17-Jährige und der 24-Jährige werden morgen dem Haftrichter vorgeführt, der 18-Jährige wurde bereits wieder entlassen.