Hamm: Tiefflug im Seat Ibiza

0
424
Polizeiauto
Symbolbild Polizei

Zu hohe Geschwindigkeit ist eine der Haupursachen für schwere Unfälle – die Raser gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Mitmenschen.

Egal, dachte sich wohl der eilige Seat-Fahrer, der der Polizei Hamm am Abend des 01. August auf der Werler Straße mit einer Spitzengeschwindigkeit von 121 km/h bei erlaubten 50 ins Netz ging. Zwei Punkte, drei Monate Fahrverbot und 480 Euro Bußgeld erwarten den Mann nun.

Die Polizei konnte noch 20 weitere Temposünder erwischen, sie mussten vor Ort ein Verwarngeld zahlen.