IHK: 120 freie Ausbildungsplätze in Lehrstellenbörse

0
326
Foto: Pixabay

Am 01. August starteten viele Azubis in ihren neuen Job. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund hat jetzt aktuelle Ausbildungszahlen vorgelegt:

In der Region mit den Städten Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna wurden 3.640 neu eingetragene Berufsausbildungsverhältnisse registriert, was gegenüber dem Vorjahreswert nur einen geringfügigen Rückgang von 0,8 Prozent bedeutet.

Damit liegt die Region über dem landesweiten Durchschnitt. Erfreulich ist die Entwicklung in Hamm (+ 3,8 Prozent) und im Kreis Unna (+ 1,9 Prozent). Für Dortmund hingegen ist ein Minus von 3,2 Prozent zu verzeichnen.

„Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt wird für die regionale Wirtschaft nicht einfacher. Es wird immer schwieriger, ausreichend qualifizierte Bewerber zu finden. Die Zahl der Schulabgänger sinkt, gleichzeitig wollen immer mehr junge Leute studieren. Insofern können wir mit den neuen Ausbildungszahlen sehr zufrieden sein“, sagt Michael Ifland, IHK-Geschäftsführer für die berufliche Bildung.

Die neuen Ausbildungszahlen zeigen, dass sich die IHK mit ihren Maßnahmen und Aktionen auf einem guten Weg befindet: Informationsveranstaltungen wie das Azubi-Speed-Dating oder Projekte wie die IHK-Ausbildungsbotschafter sorgen für viel Resonanz in der Öffentlichkeit und machen den Jugendlichen und ihren Eltern die Vorzüge der Berufsausbildung bewusst.

In der IHK-Lehrstellenbörse gibt es derzeit noch 120 unbesetzte Lehrstellen.