19-Jähriger läuft mit Waffe durch Menden

1
975
Symbolbild.

Mann mit Waffe auf der Kapellenstraße in Menden! Dies meldete ein Zeuge der Mendener Polizei der Nachbarstadt am gestrigen zweiten August um 16:50 Uhr.

Der Mann habe, als er in sein Auto stieg, eine Schusswaffe aus dem hinteren Hosenbund genommen. Die Polizei fuhr zur Adresse und traf dort auf einen geständigen 19-jährigen Mendener.

Der junge Mann war mit einer PTB-Waffe unterwegs – allerdings ohne Waffenschein. Und den benötigt man, um Waffen dieser Art in der Öffentlichkeit zu tragen.

Die Waffe wurde mitsamt Munition sichergestellt, dem Mendener droht eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Was ist eine PBT-Waffe?

Dabei handelt es sich um eine Signal-, Reizstoff- oder Schreckschusswaffe. Sie gilt strenggenommen nicht als Schusswaffe, da sie in den meisten Fällen keine normale Munition verschießt, sondern Reizgas, Platzpatronen oder Leuchtraketen. Der Besitz einer PBT-Waffe ist erlaubt, das Mitführen oder Schießen jedoch nicht. Dafür benötigt der Besitzer einen kleinen Waffenschein.

Erst kürzlich hatten ein paar Jugendliche in Menden bei einem nächtlichen Ausflug mit Waffen hantiert – die Polizei fand sie in Fröndenberg.

1 KOMMENTAR