Sommercamp: Sportlich Deutsch lernen mit dem KSB

0
295
Symbolbild (Foto: Pixabay: minibaby)

Der KreisSportBund Unna e.V. veranstaltet in der nächsten Woche eine integrative Sommerfreizeit für Flüchtlings- und deutschsprachige Kinder.

24 Kinder, je zwölf Flüchtlingskinder und zwölf deutsche Kinder, sowie ein 6-köpfiges Leitungsteam um den erfahrenen Ferienfreizeit-Betreuer Bernd Kunac, fahren für eine Woche in ein Erlebnisdorf im Sauerland.

Ziel des Sommercamps ist, das gemeinsame Kennenlernen der verschiedenen Sportarten und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im und durch den Sport. Die Teilnehmenden lernen die Strukturen des organisierten Sports in Deutschland sowie einige zentrale Merkmale und Aspekte deutscher Kultur kennen. Freundschaften, die auch nach dem Bildungscamp im Alltag weiter gepflegt werden können, sollen entstehen. Die jungen Flüchtlinge sollen deutschen Sprachkenntnisse verbessern.

Inhaltlich geht es um Bewegung, Spiel, Sprache und Sport: Es gibt Gruppenangebote für kleine und große Gruppen, Lauf-, Abenteuer- und Kooperationsspiele, Gelände- und Waldspiele, Ballsportarten, Geo-Caching, Kanufahren und Nachtwanderungen.

Der KreisSportBund Unna e.V. (KSB Unna) mit Sitz im Kreis Unna ist die Dachorganisation des organisierten und gemeinwohlorientierten Sports im Kreis Unna.