Kradfahrer aus Bergkamen flüchtet vor Polizei von DO nach Methler – und kippt um

0
459

Dieser junge Mann hatte offensichtlich etwas zu verbergen.

Mit dröhnendem Motor flüchtete ein 29jähriger Bergkamener auf seinem Motorrad heute Nacht (8.8.) in Dortmund-Grevel vor einer Verkehrskontrolle. Seine rasende (drogenbenebelte) Fahrt führte ihn bis nach Kamen-Methler und endete unsanft im Grünstreifen. „Offenbar stand der Fahrer unter Drogeneinfluss“, bemerkt die Polizei dazu.

Im Bereich der Hostedder Straße bemerkten Polizeibeamte gegen 0.55 Uhr das besagte Krad. Ziemlich zügig und ohne zu blinken war es in Richtung Osten unterwegs, so dass sich die Polizisten zu einer Kontrolle entschlossen.

Diesen Entschluss teilte der Fahrer offenbar gar nicht. Und so rauschte er trotz Anhaltezeichen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit einfach weiter – bzw.: er raste vor der Polizei davon.

Glücklicherweise ohne Gefährdung weiterer Verkehrsteilnehmer endete das Ganze schließlich an der Straße Gantenbach in Kamen-Methler. Und dort – pardauz – stürzte der Flüchtige ohne Fremdeinwirkung mitsamt Krad und landete unsanft im Grünstreifen.

Kurz darauf konnten die Beamten den unverletzten Bergkamener stellen. Zudem fanden sie bei ihm eine kleine Menge offenbares Marihuana. Ein freiwilliger Drogenvortest fiel entsprechend positiv aus.

Die Kamener Kollegen brachten den Fahrer zur Polizeiwache. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe, sein Führerschein wurde sichergestellt und auch die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.