Tragisches Unglück -Mann stirbt auf A40

1
2504
Symbolbild Trauer.

Bei einem tragischen Unglücksfall auf der Autobahn A40 ist am heutigen Dienstagnachmittag ein junger Mann zu Tode gekommen.

Er wählte offenbar den Freitod, berichtet soeben die Dortmunder Polizei.

Gegen 14:45 Uhr betrat nach ersten Ermittlungen der 26-Jährige – offenbar in suizidaler Weise – die Fahrbahn in Höhe Autobahnkreuz Bochum-West. Dort wurde er von einem Lkw erfasst und so schwer verletzt, dass er noch an der Unglücksstelle starb.

Die Fahrbahn in Richtung Essen war bis circa 17 Uhr gesperrt.

…………………………………………………………………………………………………………………

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Auch eine Beratung über E-Mail ist möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

1 KOMMENTAR