Am Kreuz DO/Unna gegen Betonwand geschleudert

1
858

Sattelschlepper gegen Kleinwagen. Ziemlich heftig lief dieser Unfall auf der A1 zwischen Holzwickede und Unna ab – ziemliches Glück begleitete die Unfallbeteiligten.

Um kurz nach 10 Uhr am Dienstagmorgen (8.8.) fuhr ein 50-jähriger Sattelzugfahrer auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Bremen. Kurz vor dem Kreuz Dortmund / Unna wollte er auf den rechten Fahrstreifen wechseln – doch dort fuhr bereits ein Kleinwagen, ein Opel Corsa einer 47-Jährigen aus Alfter.

Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der Corsa ins Schleudern geriet und nach links wegdriftete: Hier prallte der Kleinwagen zunächst gegen den Opel Mokka eines 77-jährigen Wuppertalers und anschließend noch gegen die Betonschutzwand.

Bei dem Unfall verletzte sich die 47-Jährige zum Glück nur leicht. Ein Rettungswagen brachte sie dennoch in ein Krankenhaus. Die anderen Fahrer blieben unverletzt.

Einige Zeit nach dem Unfall meldete sich zudem ein 60-Jähriger aus Wallenhorst bei der Polizei. Er war demnach über Trümmerteile gefahren, die durch den Unfall verursacht wurden. Hierdurch sei ein Reifenschaden an seinem Opel Zafira entstanden.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt rund 21.500 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen vorübergehend gesperrt werden.

1 KOMMENTAR