Selbsthilfe bei Depression – Gruppentreffen in Lünen

0
527
Not just sad.

Depression ist eine Krankheit, die nicht nur ältere Menschen betrifft. Auch junge Menschen, sogar Kinder, können an dieser Krankheit leiden. Sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, kann helfen, denn Nichtbetroffene verstehen – bei allem guten Willen – oft nicht, wie ernst die Lage ist.

In Lünen soll nun eine Selbsthilfegruppe für Erkrankte gegründet werden. Das erste Treffen ist am Mittwoch,  23. August, im Gesundheitshaus Lünen. Die Selbsthilfegruppe richtet sich an Menschen zwischen 18 und 35 Jahren.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen gibt es im Gesundheitshaus Unna, die Ansprechpartnerin ist Simone Saarbeck. Sie ist unter der E-Mail-Adresse simone.saarbeck@kreis-unna.de und der Telefonnummer 02303 – 27 2829 erreichbar. Alle Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Depression – das kommt vom lateinischen Wort „deprimere“, was so viel wie „niederdrücken“ bedeutet. Doch Depression, das ist viel mehr als bloße Niedergeschlagenheit oder einfach mal „nen Hänger haben“. Es ist eine Krankheit. Diese äußert sich oft in völliger Antriebslosigkeit und Interessenverlust, Schlaflosigkeit, Appetitverlust bis hin zu körperlichen Schmerzen. Und die Krankheit Depression kann tödlich enden: 10% bis 15% der Menschen, die an wiederkehrenden Depressionen leiden, nehmen sich das Leben.

Informationen rund um Selbsthilfe im Kreis Unna gibt es HIER