Grabschändungen in Serie: Fast täglich Diebstähle auf Friedhöfen in Kamen und Bergkamen

2
909

Kaum gibt es etwas Widerlicheres, als das Andenken an Tote mit Füßen zu treten.

So geschieht es seit Beginn des Monats August leider in Kamen und Bergkamen. “Es häufen sich die Anzeigen über Diebstähle von Grabschmuck aus Edelmetallen auf mehreren Friedhöfen”, berichtet die Polizei.

“Nahezu täglich bemerken Angehörige bei der Grabpflege den Verlust von Vasen, Grabkreuzen oder anderen kunstvollen Gegenständen von materiellem aber insbesondere ideellem Wert. Lieblos abgebrochen oder abgesägt bleiben oft nur noch Überreste auf den Gräbern zurück.”

Bisher liegen der Polizei 16 Anzeigen vor. Erfahrungsgemäß wird der Diebstahl oftmals erst einige Tage bis Wochen nach der eigentlichen Tat bemerkt und angezeigt.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen auf Friedhöfen machen, werden gebeten, sich sofort mit der Polizei unter 110 in Verbindung zu setzen.

Bei Hinweise zu den zurückliegenden Taten wenden sich Bürger bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0.

2 KOMMENTARE