Kinder überführen pöbelnden Dieb – leider ohne Langzeiteffekt

0
528

Wieder mal haben der Dortmunder Polizei Kinder bei der Festnahme eines Kriminellen geholfen. Die als Erfolgsmeldung formulierte Mitteilung endet aber leider wieder – nach ausführlicher Beschreibung des Festnahmeerfolgs – mit dem leidlich bekannten Schlusssatz: “… musste nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen  wieder entlassen werden”.

Die kleinen Nachwuchs-Sherlocks (9, 11) bemerkten den Mann am Mittwoch gegen 17.30 Uhr an einem Geschäft in der Harkortstraße. Im Vorbeigehen stahl er einen Karton mit Gläsern von einem Verkaufsstand und rannte zur U-Bahn-Haltestelle.

Die beiden Jungen folgten ihm und alarmierten die Polizei. Auf seinem Weg soll der Flüchtige mehrfach Passanten angepöbelt und beleidigt haben.

Kurz nachdem er in eine U-Bahn eingestiegen war, konnten die Beamten ihn darin antreffen – und auch den besagten Karton fanden sie. Nun aber “beleidigte der 29-Jährige auch die Polizisten in umfassender Form”, formuliert Polizeisprecherin Dana Seketa – und auch die beiden Jungen wurden angepöbelt.

Und dabei blieb es nicht: Der aggressive Mann spuckte wiederholt in Richtung der Beamten, versuchte sie zu treten und zu schlagen. Die Polizisten nahmen den 29-Jährigen vorläufig fest.

ABER – trotz alledem:

“Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen musste er wieder entlassen werden”…

Wie uns Polizeisprecherin Dana Seketa auf Nachfrage mitteilte, ist der mutmaßliche Dieb ein Deutscher.