Fast Frau mit Hunden überfahren: Junge Männer im Golf nach rasender Flucht gestellt

0
1273

Nur mit einem beherzten Sprung zur Seite konnte sich eine Spaziergängerin mit ihren Hunden in Sicherheit bringen vor dem auf sie zurasenden Golf, mit dem die Hammer Polizei am Samstagmorgen einige Arbeit bekam. Ein Diensthund half, zwei Verdächtige zu stellen.

Gegen 8.10 Uhr wurde im ländlichen Bockum-Hövel (Holsen) ein geparkter Ford Fiesta demoliert. Und zwar derbe – das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Unfallzeugen gaben vor Ort Hinweise auf einen flüchtenden VW Golf. Dieser raste nach dem Unfall in Richtung Süden – beinahe gab es einen weiteren fatalen Verkehrsunfall: Eine 49-jährige Frau ging mit ihren Hunden am Dornheideweg spazieren, als der Golf nahte – mit sehr hohem Tempo. Im letzten Moment hechtete die Frau zur Seite und brachte sich in Sicherheit.

Polizeibeamte entdeckten den erheblich beschädigten Golf ca. 50 Minuten später in der Straße Buschkämpken. Bei ihrem Anblick flüchteten die beiden Insassen zu Fuß in ein nahes Waldstück, versuchten sich zu verstecken.

Der eine, ein 19-Jähriger aus Werne, wurde kurze Zeit später durch Polizeibeamte gestellt und zur Polizeiwache Bockum-Hövel gebracht. Sein Kompagnion, 20 Jahre aus Nordkirchen – “… war mittlerweile im Unterholz eingeschlafen. Er wurde durch einen eingesetzten Diensthund “geweckt”, teilt die Polizei diese skurril wirkende Wendung mit.

Ebenfalls ab zur Polizeiwache ging´s mit dem unsanft aufgeweckten 20 Jährigen.

Bis zum Samstagabend stand nicht fest, wer den Golf zur Unfallzeit gefahren hat. Bei beiden jungen Männern bestand der Verdacht auf Drogeneinfluss, der 19 Jährige aus Werne hatte zudem Alkohol getrunken. Der Führerschein des 20-Jährigen wurde einkassiert.  Er verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht und wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt.

Der 19-Jährige besitzt offenbar keine Fahrerlaubnis. Bei ihm wurden Betäubungsmittel gefundent – er hat jetzt ein entsprechendes Ermittlungsverfahren am Hals. Der Unfall-Golf ist auf keinen der beiden zugelassen, wurde ebenfalls sichergestellt.

“Insoweit wird auch zu klären sein, inwieweit das Fahrzeug mit dem Wissen des Halters geführt wurde”, betont die Hammer Polizei in ihrem Pressebericht: Denn der Halter ist dann ebenfalls dran.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 8000 Euro.