Zwei Frauen überfallen und beraubt – Täter würgte sein Opfer

0
1202

Opfer von Straßenräubern sind am Freitag (18. 8.) zwei Frauen in unseren benachbarten Großstädten geworden. In einem Fall wurde das Opfer gewürgt.

Dieser Überfall passierte in Dortmund, kurz nach 21 Uhr auf der Bornstraße. Das Opfer, eine 42-jährige Frau, war auf dem Weg nach Hause, als ihr Mobiltelefon klingelte. Sie holte es aus ihrer Tasche, um den Anruf anzunehmen – da kam ihr ein Unbekannter entgegen.

“Der Mann griff ihr sofort an den Hals, würgte sie und entriss ihr das Handy”, beschreibt die Dortmunder Polizei diesen schockierenden abrupten Überfall. Mit seiner Beute flüchtete der Täter anschließend über die Jägerstraße in Richtung Osten und weiter über die Gronaustraße in nördliche Richtung.

Die verängstigte Frau ging daraufhin nach Hause und verständigte von dort aus umgehend die Polizei.

Der Täter wird als circa 22 Jahre alt, 170 cm groß und von stabiler Figur beschrieben. Er hatte schwarz gelocktes Haar und trug einen weißen Sweatpullover mit Kapuze.  Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 0231 1327441.

Im Hammer Westen wurde ebenfalls am Freitag eine 31 jährige Frau am hellen Nachmittag beraubt: Sie ging gegen 15 Uhr auf der Radbodstraße entlang, als ihr ein Radfahrer von hinten kommend die Handtasche entriss.

Sie trug die Tasche in der Armbeuge. Der Täter floh mit seiner Beute – die Handtasche enthilet diverse Papiere und eine Geldbörse -, die Überfallene blieb leicht verletzt und mit einem schlimmen Schreck zurück. Ihr Handy wurde außerdem bei dem Überfall beschädigt.

Täterbeschreibung: kräftige Figur, groß, Brillenträger. Der Täter hat dunkelblondes kurzes Haar und trug eine dunkelblaue Jacke. Er fuhr ein schwarzes Herrenrad. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Hamm unter Telefon 9160.