18fach polizeibekannter gebürtiger Kamener randaliert mit Bierdose

0
573

Mit einem sattsam Bekannten – schon 18 Mal wegen Gewaltdelikten aufgefallen –  bekam es die Bundespolizei am Samstagmorgen im Dortmunder Hauptbahnhof zu tun.

Der 26 jährige Deutsche – ein gebürtiger Kamener, wie wir bei der Bundespolizei erfuhren – geriet zunächst in dem kleinen Supermarkt im Bahnhof mit den dortigen Mitarbeitern in Streit, woraufhin sich Mitarbeiter der Bahnsicherheit einschalteten.

Damit war der junge Herr offensichtlich nicht einverstanden: Er soll gezielt eine Bierdose auf die Bahnmitarbeiter geworfen und sie anschließend beleidigt haben. Danach versuchte er zu flüchten, konnte jedoch gepackt werden.

Bundespolizisten nahmen den Mann anschließend fest und brachten ihn zur Bundespolizeiwache. Dort wurde seine Identität geklärt. Der in Dortmund gemeldete Volltrunkene durfte anschließend seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.

Gegen den bereits in 18 Fällen polizeibekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.