Kennzeichendiebe gehen in Hamms Stadtteilen um – Flucht in rotem Mercedes

0
328

Kennzeichendiebe machen Hamms Stadtteile unsicher.

Nach mehrfachem Diebstahl mehrerer Autokennzeichen durch Unbekannt wurden am Samstag zwei jugendliche Tatverdächtige gesehen. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Im Stadtteil Heesen verschwanden die hinteren Kennzeichen von fünf Autos in der Zeit von Donnerstag, 17. August, 16 Uhr, und Freitag, 18. August, 6.15 Uhr. Die Pkw standen auf öffentlichen Parkplätzen am Großen Sandweg, an der Karlstraße und am Karlsplatz. Die hinteren Kennzeichen von weiteren vier Autos stahlen Unbekannte in der Zeit von Dienstag, 22. August, 16 Uhr, und Mittwoch, 23. August, 6.30 Uhr, im Stadtteil Heessen. Die Pkw standen auf öffentlichen Parkplätzen wiederum am Karlsplatz.

In der Nacht zu Samstag, 19. August 2017, wurden in Bockum-Hövel an der Marinestraße vier hintere Kennzeichen entwendet. Die Täter demontierten sie jeweils von Pkw des Typ Smart, zugelassen auf einen dortigen Pflegdienst.

In Herringen machten sich am Samstag am Kissinger Weg zwei Unbekannte gegen 1.40 Uhr daran, das hintere Kennzeichen eines abgestellten VW Passat zu stehlen, als ein Zeuge sie ansprach. Die jugendlich aussehenden Täter rannten in Richtung Dortmunder Straße, stiegen in einen roten Mercedes und fuhren davon. Es soll sich um eine A- oder B-Klasse gehandelt haben. Die Gesuchten sahen jugendlich aus und sind zirka 1,70 Meter groß. Einer trug einen roten Kapuzenpullover.