Räuber reißt 12 Jähriger die Ohrringe aus dem Ohr

1
1560

Widerliche Tat an einem Kind… einem 12 jährigen Mädchen wurde in Dortmund der Schmuck buchstäblich vom Leib gerissen. Konkret: die Ohrringe aus dem Ohr. Das Kind wurde verletzt. Immerhin währte die Freude über die erbeuteten Ohrringe bei dem skrupellosen Räuber nur kurz.

Der abstoßende Übergriff passierte am Samstgag (19.8.) um kurz nach 18 Uhr auf einem Einkaufscenterparkplatz an der Bornstraße (Dortmunder Norden). Die 12 Jährige war mit ihrer Mutter beim Einkaufen gewesen. Mutter und Tochter standen auf dem Parkplatz.

Da näherte sich plötzlich ein unbekannter Mann. Völlig unerwartet riss er dem Mädchen die Ohrringe aus dem Ohr und flüchtete mit seiner Beute.

Die verletzte 12 Jährige alarmierte ihren großen Bruder, der tatsächlich kurze Zeit später den Tatverdächtigen an einem Drogeriemarkt antraf. Als er ihn ansprach, flüchtete der Räuber in Richtung Norden.

Der 17-Jährige alarmierte sofort die Polizei und gab eine Personenbeschreibung weiter. Um 20.20 Uhr trafen Polizeibeamte den Mann in der Streckenstraße an und überprüften ihn. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten einen der beschriebenen Ohrringe auf und stellten ihn sicher.

Der bereits mehrfach in Erscheinung getretene 34-jährige Mann aus Bulgarien wurde festgenommen. Es folgte die Vorführung beim Haftrichter, der antragsgemäß Untersuchungshaft erließ.

Foto: Beispielbild