Stau-Unfall auf A1 bei Unna: Unnaer im Krankenhaus – Schwangere verunglückt schwer in DO-Wickede

0
751

Ein Auffahrunfall am Stauende auf der A1 bei Unna beförderte am frühen Mittwochabend einen 51jährigen Unnaer ins Krankenhaus. Der Verkehr staute sich durch den Unfall bis auf 10 km zurück.

Gegen 18.45 Uhr passierte der Crash, Fahrtrichtung Bremen. Ein 40jähriger Sattelzugfahrer aus Polen fuhr mit geringem Tempo im dichten Verkehr auf der rechten Fahrspur der A1, als sich ein Klein-Lkw von hinten näherte: Der Fahrer, ein 51-Jähriger aus Unna, bemerkte den Stau offenbar zu spät.

Vergeblich leitete er noch eine Notbremsung ein – sein Klein-Lkw krachte frontal auf das Heck des vorausfahrenden Sattelaufliegers.

Die Feuerwehr musste den Fahrer aus dem Wrack befreien. Ein Rettungswagen brachte den 51-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 15.000 Euro.

…………………………………………………………….

Am Mittwochvormittag passierte ein Alleinunfall unweit von Unna-Massen:

Eine schwangere 28-Jährige kam in Dortmund-Wickede  auf der Brunhildstraße aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte nahezu ungebremst gegen einen Opel am Fahrbahnrand.

So heftig krachte das Auto der jungen Frau auf das geparkte Fahrzeug, dass der Opel noch gegen ein angrenzendes Grundstückstor geschoben wurde. Beide Autos erlitten erhebliche Blessuren. Die schwer verletzte Fahrerin, die nach eigenen Angaben schwanger ist, wurde sie mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren.

Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 10.000 Euro.