Streifenwagen kaputt: 20-Jähriger randaliert in der Massener Heide

0
1095
Symbolbild (Pixabay).

1.500 Euro Schaden am Polizeiauto!

Gegen 02:45 Uhr war es, als die Polizei zu einer Party in der Massener Heide gerufen wurde. Ein aggressiver Mann bereitete dem Sicherheitsdienst Probleme, warf mit Beleidigungen um sich – Platzverweise interessierten ihn nicht.

Die Polizei nahm den 20-Jährigen in Gewahrsam – er wehrte sich jedoch massiv und musste gefesselt werden. Half auch nichts: Er randalierte im Streifenwagen weiter und beschädigte das Fahrzeug durch Tritte gegen die Tür dermaßen, dass es aus dem Verkehr gezogen werden musste. Seine Beleidigungen setzte er auf der Fahr zur Wache fort.

In der Zelle angekommen, kollabierte der junge Mann aus Datteln und musste in ein Krankenhaus gebracht werden, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde, der Verdacht auf Alkohol- und/oder Drogenmissbrauch liegt nahe.

Die übrigen Partygäste bekamen von der Randale aber nichts mit und feierten friedlich. Mitveranstalter Daniel Krahn vom Urlaubsguru sagt dazu „Ich weiß nur, dass über 2.000 Leute da waren und ich viele glückliche Gesichter und feiernde Menschen gesehen habe.“ Er mutmaßt, dass dem 20-Jährigen das schwüle Wetter auf Gemüt geschlagen ist.  „Ich würde dieser Person mal einen Urlaub nahe legen, dann wird man meist ein wenig entspannter.“