Asylbewerber-Duo nach Straßenraub in U-Haft

0
426

Nach einem Straßenraub am frühen Sonntagmorgen in Soest sitzen zwei Männer unter dringendem Tatverdacht in Untersuchungshaft.

Beide sind Asylbewerber aus Algerien, teilte die Kreispolizeibehörde Soest am Montagnachmittag mit.

Opfer der beiden Räuber wurde am Sonntagmorgen gegen 03:35 Uhr ein 30 jähriger Soester auf dem Weg nach Hause. Das Duo fragte ihn zuerst nach Zigaretten, folgte ihm danach, und in einem für sie günstigen Moment rissen die zwei ihr Opfer plötzlich zu Boden und entwendeten Geldbörse und Mobiltelefon.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten wenig später zur vorläufigen Festnahme zweier Verdächtiger. Weitere Ermittlungen erhärteten den Verdacht gegen die beiden Männer.

„Die beiden 30 und 36 Jahre alten algerischen Staatsangehörigen waren in einer Unterkunft am Möhnesee untergebracht“, teilt die Soester Polizei mit.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Arnsberg erließ der Richter am Amtsgericht Soest gegen beide Männer Haftbefehl.