Betrunken zusammengeklappt: 15Jährige in Trinkerszene am Hauptbahnhof aufgegriffen

0
337

Sie hatte sich derartig volllaufen lassen, diese gerade mal 15 Jährige, dass sie auf der Bundespolizeiwache bewusstlos zusammenklappte.

Früh um 3.40 Uhr wurde das junge Mädchen am heutigen Donnerstag (31. August) am Dortmunder Hauptbahnhof von Bundespolizisten aufgegriffen. Sie hielt sich bei einer, so formuliert es Polizeisprecher Volker Stall, „polizeibekannten Personengruppe auf, die gerade ein Trinkgelage veranstaltete“.

Auf Grund der fortgeschrittenen Uhrzeit überprüften die Beamten das Mädchen. Und stellte fest, dass die 15 Jährige sternhagelvoll war: Mit 1,16 Promille im Blut konnte sie sich kaum auf den Beinen halten, wurde zur Wache gebracht und verlor dort – alkoholbedingt – das Bewusstsein. 

Daraufhin  wurde ein Rettungswagen angefordert, mit dem sie in eine Dortmunder Klinik eingeliefert wurde.

Die Bundespolizei verständigte die verantwortlichen Stellen über den Vorfall. Volker Stall konkretisierte das auf unsere Nachfrage: Die 15 Jährige, eine deutsche Jugendliche, befindet sich bereits in Betreuung, lebt also nicht bei ihren Eltern. Von ihrer Betreuungsstelle hatte sie sich unbemerkt entfernt. Angetroffen wurde sie in der Trinkerszene am Hauptbahnhof, sprich zwischen schwer und schwerst alkoholabhängigen Erwachsenen.