23Jähriger flippte total aus – “N24 soll alles aufnehmen!”

0
376

Wüste Szenen Donnerstagfrüh in der Dortmunder Innenstadt. Gemeldet war eine Schlägerei vor dem Bahnhof.

Als die Bundespolizei eintraf, flüchtete ein 23 Jähriger Hals über Kopf. Bei seiner Festnahme schlug und trat er wild um sich und brüllte: “N24 soll alles aufnehmen”. Noch bevor der Fernsehsender am Hauptbahnhof eintraf, wurde der offenbar psychisch beeinträchtigte Mann in eine Klinik eingeliefert.

Voran ging eine wilde Flucht um 2 Uhr früh vom Hauptbahnhof in die Innenstadt bis zur Straße Gnadenort. Bevor der junge Mann aus Nienburg (Weser) gebändigt war, schlug und trat er um sich, trat auch auf die Polizisten ein und schrie laut um Hilfe. Und forderte den Fernsehsender N24 auf, diese (aus seiner Sicht offenbar indiskutablen Zwangs-) Maßnahmen der Bundespolizisten aufzuzeichnen.

“Das brachte ihm jedoch auch nichts, er wurde zur Wache am Hauptbahnhof transportiert”, schildert Polizeisprecher Volker Stall diesen krassen Fall. Weil sich der 23 Jährige auf der Wache erneut aggressiv gebärdete und der festen Überzeugung war, dass er sich in Lünen befände, wurde ein Rettungswagen angefordert. Dieser brachte ihn in eine Dortmunder Klinik, wo er später durch einen Facharzt untersucht wurde.

Gegen den polizeibekannten Mann – laut Volker Stall ein Deutscher – wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.