Tragischer Unfall mit Longboard – 22Jährige aus Hamm stirbt

0
1284

Eine tragische Mitteilung kommt am heutigen Freitag von der Polizei des Hochsauerlandkreises. Eine 22 jährige Frau aus Hamm stürzte am vergangenen Sonntag (27.08) an der Sorpe mit ihrem Longboard und verletzte sich so schwer, dass sie inzwischen verstorben ist.

Die junge Frau fuhr auf ihrem Longboard – ohne Helm – auf dem Rad-/ Wanderweg an der Sorpe in Richtung Stemel. Auf der leicht  abschüssigen Strecke stürzte sie dann – weshalb, ist noch ungeklärt – und erlitt schwerste Kopfverletzungen.

Ersthelfer fanden die Verunglückte, verständigten sofort Rettungskräfte. Ein  Rettungshubschrauber flog die 22Jährige in eine Spezialklinik. Doch die Ärzte kämpften vergeblich um das junge Leben.

Die Polizei wurde nach dem Unfall nicht verständigt, der sich am Sonntag gegen 13.15 Uhr zugetragen hat.

Dringend sucht sie daher jetzt Zeugen, die Angaben zu dem Sturz der Frau machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache in Sundern unter der 02933 / 90 200.

Ein weiterer tödlicher Unfall passierte am Freitagmorgen gegen 07:00 Uhr in Soest. Ein Radfahrer, der die Paderborner Straße in Höhe des Stadtparks überquerte, wurde von einem LKW erfasst und dabei so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Seine Identität konnte noch nicht geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg beauftragte einen Sachverständigen mit Rekonstruktion des Unfallgeschehens.