“Wally” erschnüffelt auf A2-Rastplatz bei Bönen kiloweise Koks

0
284

Feiner Hund, gut gemacht, Wally! Dafür gibt´s hoffentlich ein Extraleckerchen!

Die feine Nase von Drogenspürhündin Wally wurde am Mittwochmittag auf dem A2-Rastplatz “Kolberg” bei Bönen einer jungen Polin zum Verhängnis. Kiloweise Koks fuhr sie im Kofferraum spazieren.

Wie das Hauptzollamt Dortmund berichtet, war das polnische Fahrzeug auf der A2 in Richtung Hannover unterwegs und wurde gegen 13:45 Uhr auf den Parkplatz  gewunken.

Die 28 jährige Fahrerin wies sich ordnungsgemäß aus. Sie sei nach Hannover unterwegs. Ob sie Waren, Drogen, Waffen dabeihabe, mehr als 10.000 Euro Bargeld? Nein, nichts davon.

Die Zöllner verließen sich jedoch auf ihr Bauchgefühl und setzten Rauschgiftspürhündin “Wally” auf den Pkw an. Und am Kofferraum zeigte die Hündin prompt an: Nach Entfernen der Kofferraumbodenabdeckung  wurde ein Paket sichbar, das mit schwarzem Klebeband umwickelt war. Es enthielt weißliches Pulver – Kokain. Jede Menge Koks.

“Insgesamt wurden 1,23 Kilogramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von 91.000 Euro sichergestellt”, so Andrea Münch, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund.

Die junge Frau wurde vorläufig festgenommen.