Ins Paul-Gerhardt-Haus Königsborn zieht Wohngruppe für Jugendliche ein

0
375

„Was lange währt, wird endlich gut!“, freut sich Pfarrerin Susanne Stock mit einem Happy-Smiley ?. Endlich ist ein Käufer für das frühere Tafel-Domizil an der Fliederstraße gefunden:

Das Paul-Gerhardt-Haus Königsborn (im Bild die Paul-Gerhardt-Kirche) wird künftig eine Wohngruppe für Jugendliche beherbergen.

Dies teilte am Montagabend die Pfarrerin der Königsborner Kirchengemeinde mit.

Bis März 2016 beherbergte das Paul-Gerhardt-Haus bekanntlich die Tafel Unna. Diese hat längst ein neues größeres Quartier an der Dorotheenstraße bezogen (ehemaliger Aldi).

Seit Sommer 2016, berichtet Susanne Stock, sei sich die ev. Gemeinde schon mit der SPP (Sozial Pädagogische Patenschaften) Unna einig gewesen. Diese wollte das Altgebäude an der Fliederstraße kaufen.

„Aber leider haben die Mühlen der Bürokratie unendlich langsam gemahlen“, fasst Susanne Stock den Grund der schleppenden Vollzugsmeldung zusammen. Jetzt aber ist endlich alles unter Dach und Fach. „Die SPP wird dort eine Wohngruppe für Jugendliche einrichten.“

 Als Gemeinde, betont die Pfarrerin, „freuen uns sehr über die zukünftige Nutzung des Hauses und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit, zumal unser Kinder- und Jugendhaus Taubenschlag sich in unmittelbarer Nähe befindet.“ 

Am kommenden Freitag (8. September) will die Gemeinde den Verkauf bei einem Pressetermin öffentlich machen. „Denn die Menschen haben grade auch nach all der Aufregung, die es  um den Umzug der Tafel gegeben hat, ein Interesse  und auch ein Recht zu erfahren,  was mit dem Haus passiert.“

Zur SPP Unna (Info von der Website):

Als privater Träger der Kinder- und Jugendhilfe haben die Sozialpädagogischen Partnerschaften vor über 30 Jahren ihr erstes Kinderhaus als Alternative zur herkömmlichen Heimerziehung in Unna eröffnet.

„Im Laufe der Jahre haben die Sozialpädagogischen Partnerschaften ihre Grundgedanken weiter ausdifferenziert und den ständig neuen Anforderungen in der Jugendhilfe angepasst. Daraus entwickelten sich weitere Einrichtungen mit unterschiedlichen Betreuungsangeboten.
In den Einrichtungen wird eine familienorientierte Atmosphäre geschaffen, die den Kindern und Jugendlichen Liebe und Geborgenheit vermittelt und sie in ihrer Entwicklung fördert und unterstützt. Die pädagogische Zielsetzung ist auf jedes Kind individuell abgestimmt.

Die Sozialpädagogischen Partnerschaften sind bereits seit Gründung des VPK-Landesverband NRW im April 1998 Mitglied.!