Wohnung brennt aus – Hund überlebt Feuer nicht

1
1500
Zwei weitere Wohungen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne

Der Montag kann kaum schlimmer beginnen!

Um 03:52 Uhr am heutigen Montagmorgen wurde die Feuerwehr in Werne zu einem Brand in der Kastanienstraße gerufen. Dort stand eine Erdgeschosswohnung in Flammen. Starker Rauch quoll aus dem Balkonfenster.

Einige Bewohner des Hauses konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen, weitere wurden per Drehleiter gerettet, das Treppenhaus war aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht nutzbar. Zwölf Personen verletzten sich leicht, für einen Hund kam jedoch jede Hilfe zu spät: Das Tier konnte nur noch tot geborgen werden.

Mehrere Trupps löschten von innen und außen und bekamen den Brand gegen 04:16 Uhr unter Kontrolle. Die Wohnung brannte komplett aus, zwei weitere Wohnungen wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Die Wohnung stand komplett in Flammen. Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne
Von innen und außen löschte die Feuerwehr. Foto: Freiwillige Feuerwehr Werne

Insgesamt waren 45 freiwillige Einsatzkräfte mit zehn Fahrzeugen im Einsatz sowie sechs Rettungswagen, zwei Notärzte, die Polizei und das Ordnungsamt Werne. Über die Brandursache ist noch nichts bekannt.

1 KOMMENTAR