Nach schlimmem Wohnungsbrand: Hilfeaufruf für Familie aus Werne

0
782

Alle sind wohlauf  – das ist die gute Nachricht nach dem schlimmen Wohnungsbrand am frühen Montagmorgen in Werne.

Nun ist gleichwohl Hilfe nötig für die dreiköpfige Familie, die bei dem Feuer leider ihr vierbeiniges Familienmitglied Amy verlor, sich selbst zum Glück ohne schwerwiegende Gesundheitsschäden aus dem Brandgebäude retten konnte.  12 Menschen waren bei dem Feuer an der Kastanienstraße insgesamt leicht verletzt worden.

Die vier Familienmitglieder, berichtete uns am heutigen Morgen (6. September) ein Freund der Familie, Jack Mathias Tengowski, sind alle relativ wohlauf. “Sie wurden nach dem Brand in verschiedene Kliniken transportiert, die zwei Jungs nach Lünen und der Vater nach Werne.” Der ältere Sohn (21) ist inzwischen bei seiner Freundin und ihrer Familie untergekommen. Der Vater liegt noch mit einer Rauchgasvergiftung im Werner Krankenhaus.

Der jüngste Sohn – der übrigens am heutigen Mittwoch 20. Geburtstag hat – , wurde mittlerweile anderweitig untergebracht. Er habe zusätzlich Verbrennungen erlitten, schildert Jack Mathias Tengowski. Traurigen Anteil nahmen unsere Leser am Schicksal von Amy – der Hund der Familie konnte nur noch tot aus dem brennenden Haus geborgen werden. “Nun sind die Familie und wir auf der Suche nach Kleidung, da alles dem Brand zum Opfer gefallen ist”, bittet Tengowski um Unterstützung aus der Bevölkerung.

UPDATE 18 Uhr! Wir geben ganz herzlichen Dank weiter! Frau Wallbaum, bei der die Fäden für die Spendensammlung zusammenlaufen, ist überwältigt von der Hilfsbereitschaft, ihr Telefon stand den ganzen Nachmittag nicht mehr still! Es ist überreichlich Kleidung gespendet worden – und das Schönste: Die Familie kann schon nächste Woche in eine neue Wohnung ziehen!