Am Boden liegend weiter getreten – Brutales Trio überfällt Mann in Brambauer

0
1304

Als das Opfer schon am Boden lag, wurde es weiter mit roher Brutalität getreten und danach beraubt.

Jetzt sitzen drei junge Männer vorläufig hinter Gittern. Sie sollen in der Nacht zu Samstag (9. September) in Lünen-Brambauer zusammen einen brutalen Raubüberfall verübt haben.

Vor einem Café an der Waltroper Straße, berichtete am Sonntagmittag der Dortmunder Polizeisprecher Sven Schönberg, passte ein gewalttätiges Trio kurz vor Mitternacht am Samstag einen 54-Jährigen ab. Ohne Vorwarnung  schlugen sie auf den Mann aus Castrop-Rauxel ein.

“Selbst als der 54-Jährige zu Boden sackte, traten sie den wehrlosen Mann weiter”, beschreibt Sven Schönberg diesen Ausbruch roher Gewalt. Anschließend raubten die drei ihrem die Geldbörse und flüchteten.

Doch weit kamen sie nicht. “Aufmerksame Zeugen beschrieben die namentlich bekannten Tatverdächtigen haargenau”, schildert der Polizeisprecher den schnellen Ermittlungserfolg. “Wenig später tauchten die Männer an ihrer Wohnanschrift in Brambauer auf. Hier warteten bereits die Kollegen.”

Über die Festgenommenn teilt die Polizei in ihrem Erstbericht noch das Alter mit – sie sind 17, 18 und 19 Jahre alt. Sie wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauerten am Sonntag an.

UPDATE Montag – Nachfrage bei der Polizeipressestelle