Mann schlägt Frau – Frau schlägt Polizei und Rettungsdienst

0
288

Die Dankbarkeit hatte sie wohl bereits ertränkt…

Am späten Samstagabend (09. September) schlug ein Mann eine 29-jährige Frau auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs. Worum es dabei ging, war für die hinzugerufene Polizei nicht feststellbar. Das Opfer aus Tönisvorst wurde verletzt und sollte, nach Feststellung der Personalien ihres Angreifers, mit auf die Wache – was ihr offenbar so gar nicht in den Kram passte.

Sie unternahm mehrere Fluchtversuche, griff die hilfsbereiten Polizeibeamten an, trat und schlug um sich. Den Rettungsdienst, welcher sich um ihre Verletzungen kümmern wollte, wie auch die Bundespolizisten, beleidigte sie auf „unterstem Niveau“, wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung angibt.

Die 29-Jährige musste in Polizeigewahrsam bleiben. „Warum die Frau flüchten wollte, konnten die Beamten nicht herausfinden“, so Pressesprecher Volker Stall. „Es wird vielleicht am Alkohol gelegen haben.“ Denn mit 2 Promille im Blut war die Dame wohl jenseits von Gut und Böse…