Nach Eishockeyspiel angegriffen: Fans bepöbelt und geschlagen

0
271

Nach Feiern war den Fans danach wohl nicht mehr zumute.

Am Freitagabend bepöbelte eine Gruppe aus ca. 15 Personen drei Baden-Württemberger, die im Bereich der Seeuferstraße in Iserlohn unterwegs waren. Die drei Männer – 26, 29 und 25 Jahre alt – hatten das Eishockeyspiel der Iserlohn Roosters gegen die Schwenniger Wild Wings besucht.

Die Gruppe nahm den dreien die Fanbekleidung ab, schubste und schlug die Männer und verletzten einen von ihnen leicht. Sie liefen danach in Richtung Mendener Straße.

Alle waren dunkel gekleidet, eine bessere Beschreibung gibt es leider nicht. Die sofortige Fahndung der Polizei verlief negativ, die Ermittlungen dauern an.

Die Iserlohn Roosters hatten übrigens nach Verlängerung mit 1:2 verloren (1:1/0:0/0:0/0:1).