Geblitzt! Doppelt so schnell wie erlaubt und mehr

0
374
Symbolfoto. (Foto: Jochen Tack)

Glückwunsch zum Tagessieg – Sie haben gewonnen: Ein ordentliches Bußgeld und ein Fahrverbot!

Eilig und rücksichtslos war ein VW-Fahrer gestern, am 13. September, in Schwerte unterwegs. Die Polizei krönte ihn zum Tagessieger.

Auf der Hörder Straße war er mit 105 km/h nicht nur mehr als doppelt so schnell unterwegs, wie erlaubt (50 km/h), er überholte auch noch die Autos vor ihm ungeachtet des Überholverbots und eines schraffierten Feldes.

Das Bußgeld dürfte dreistellig werden.

„Ein Fahrverbot von gut einem Monat kommt auf den Fahrer zu, da er sich außerhalb der geschlossenen Ortschaft befand. Innerhalb wären es zwei Monate gewesen“, erklärte Thomas Röwekamp, Pressesprecher der Polizei in Unna, auf unsere Nachfrage.