Mehrere Angriffe durch junge Männer im MK

0
392
Facebookrss

Im ländlichen Nachbarkreis ist es am Wochenende erneut zu mehreren gewalttätigen Auseinandersetzungen bzw. Angriffe gekommen, in die junge Männer verwickelt waren.

In der Iserlohner Innenstadt wurden Samstagfrüh gegen 3 Uhr vier Männer (38-45 Jahre) von einer aggressiven Gruppe angegriffen. Die Opfer berichteten der Polizei, dass ihnen die 10- bis 15köpfige Gruppe von hinten aufgelauert und sodann verprügelt hätte. Anschließend seien die Täter in Richtung Fußgängerzone geflüchtet. Die Angegriffenen wurden leicht verletzt.

Eine Fahndung im Innenstadtbereich verlief negativ, die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Da in der Meldung der Kreispolizei Märkischer Kreis weitere Hinweise auf die Täter fehlen, stellten wir bei der Pressestelle Nachfrage. Polizeioberkommisarin Anna Becker teilte mit, dass für die Auseinandersetzung keine Beschreibungen vorliegen. „Die Geschädigten hatten leichte Verletzungen und wollten sich ggf. selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.“ – Sachdienliche Hinweise an die Polizei Iserlohn unter 02371-9199-0

Am Vorabend (Freitag, 15.09.2017) gegen 21:00 Uhr wurden in Altena ein 15-jähriges Mädchen und ein 18 Jähriger von mindestens drei jungen Männern angesprochen und beleidigt. Es entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung, in deren Folge die junge Frau nach eigenen Angaben zu Boden gerissen und mehrfach getreten wurde. Der 18-Jährige erhielt mehrere Schläge ins Gesicht. Beide erlitten leichte Verletzungen, die Täter flüchteten.

Einer aus der Gruppe – ein 16 Jähriger – suchte später die Polizeiwache auf und berichtete seinerseits von der Auseinandersetzung. Da seine Schilderungen nicht mit denen des Pärchens übereinstimmten, ermittelt die Polizei noch den genauen Ablauf. Auf Nachfrage nach der Herkunft des mutmaßlichen Angreifers berichtete die Polizeipressestelle (wiederum Anna Becker), dass er 16 Jahre und in Altena geboren ist.

Sachdienliche Hinweise unter 02352-9199-0.

 

Facebookrss