Anti-Schnarchkurs mit Zirkularatmung

0
322
Facebookrss
Wenn der oder die Liebste nachts dröhnend einen ganzen Regenwald absägt, kann das die partnerschaftliche Harmonie nachhaltig stören.
Aber auch für den Schnarcher selbst ist sein Leiden oftmals eine Qual. Und ungefährlich ist es auch nicht – Bluthochdruck, Sauerstoffmangel, beständiger Schlafmangel können die Gesundheit ernsthaft gefährden.
Schon viel probiert gegen das Schnarchen? Vielleicht hilft ja dies – ein neues Angebot der Volkshochschule Unna:
Forscher aus der Schweiz, Kanada, den USA und Niederlanden bestätigen, dass Schlafbeschwerden und Schnarchen durch Didgeridoo-Spielen gelindert werden. Kein Witz.
Hintergrund dafür ist eine spezielle Atemtechnik, die Zirkularatmung: Man atmet gleichzeitig ein und aus. Beim Anti-Schnarchtraining der VHS lernen die Teilnehmer diese spezielle Technik, die in der Glasbläserei und beim Spielen einiger Blasinstrumente angewandt wird.
„Sie ist leicht zu erlernen“, versichert die VHS.
Zur Kontrolle der neuen Atemtechnik verwendet man ein einfaches Blasrohr. Durch die Vibrationen werden Stimmbänder, Gaumensegel und die Muskeln im Kehlkopf gestärkt.
Menschen, die die Zirkularatmung beherrschen, schnarchen weniger bzw. überhaupt nicht mehr und schlafen besser.
Die VHS bietet dazu einen kostenlosen Informationsabend am Mittwoch, 27. September 2017, um 18.00 Uhr im Zentrum für Information und Bildung an. Um Anmeldung wird gebeten.
Daran schließt ein achtteiliges Anti-Schnarchtraining an. Es beginnt am Mittwoch, 04. Oktober 2017, um 18 Uhr.
Anmeldungen nimmt die VHS unter www.vhs-zib.de oder der Telefonnummer 02303/103-713 entgegen.
Facebookrss