Nicht wegwerfen! Lebensmittelrettung im Kreis Unna

0
361
(Foto: Rundblick)
Facebookrss

Es ist noch Suppe da…

Etwas gekauft – es war im Angebot – da hat man gleich mehr mitgenommen und zuhause gemerkt: Mag ich gar nicht! Oder zu viel gekocht. Es ist Kuchen übrig! Die Kaffee-Kapseln passen nicht, der geschenkte Wein steht auch nur rum…

Und nun?

Damit nicht noch mehr Lebensmittel in der Tonne landen, haben viele engagierte Bürger Facebook-Gruppen zur Lebensmittelrettung gegründet – auch in Unna und Fröndenberg. In den Gruppen können die Nutzer ihr Produkt einstellen und an andere Leute weitergeben.

Es soll sich niemand bereichern, nicht der Verkaufs-, sondern der Tauschgedanke steht im Vordergrund. Sinn und Zweck ist es, die Lebensmittel, die jemand anderes gebrauchen kann, zu retten.

In Deutschland werden pro Kopf jährlich geschätzt 82 Kilogramm Lebensmittel weggeworfen, dies fand im Jahr 2012 eine Studie der Uni Stuttgart heraus – das entspricht fast zwei vollen Einkaufswagen.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat aus diesem Grunde eine Initiative ins Leben gerufen. Zu gut für die Tonne heißt die Seite, auf der ihr Informationen rund ums Thema Lebensmittelrettung findet. Dort gibt es beispielsweise einen praktischen Rezepte-Finder: Einfach bis zu drei Lebensmittel in die Suchmaske eingeben und herausfinden, was sich damit noch Leckeres zubereiten lässt – auch als App.

Facebookrss