Wählen gehen – notfalls mit Perso! Ergebnisse live in Bürgerhalle, Kreishaus und per Internet

0
150
Facebookrss
Am Sonntag ist die Sache gelaufen. Dann hat Deutschland einen neuen Bundestag gewählt. Hier noch mal ein eindringlicher Appell unserer Redaktion: Wer noch nicht gewählt hat (per Brief): WÄHLEN GEHEN!!!
Das Wahlrecht ist eine der kostbarsten Errungenschaften unserer Demokratie!
Die Wahllokale haben am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Ganz wichtig: Auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte dürfen Wahlberechtigte wählen! Bitte dann im Wahllokal einen gültigen Personalausweis vorlegen.
Sowohl in den Rathäusern wie im Kreishaus können die Ergebnisse live während des Einlaufens verfolgt werden.
 
Die Stadt Unna teilte heute (Donnerstag) mit:
Fast 11.400 der rd. 47.000 Wahlberechtigten haben bis heute Mittag (21. September 2017) bereits ihre Stimme abgegeben. Zum Vergleich: Vor vier Jahren bei den Bundestagswahlen 2013 waren es insgesamt 9.500 Briefwähler.
Noch bis  Freitag, 22. September, wenn die Briefwahlausgabe sogar bis 18 Uhr öffnet, besteht die Möglichkeit, die Stimme im Wahlamt im Rathaus abzugeben. In Ausnahmefällen (z. B. bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung) können noch bis zum Wahltag, 24. September 2017, 15.00 Uhr Wahlscheine erteilt werden.
Über das Internet sind die Unterlagen seit heute nicht mehr anforderbar. Die Zeit wäre zu knapp. Falls beantragte Briefwahlunterlagen nicht zugegangen sind, so können unter Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung  bis zum 23. September 2017, 12.00 Uhr neue Briefwahlunterlagen ausgegeben werden.
Bei der Bundestagswahl dürfen die Wähler zwei Kreuze machen. Mit dem ersten wählen sie den Kandidaten oder die Kandidatin aus ihrem Wahlkreis, mit dem zweiten stimmen sie für eine Partei ab.
Derweil laufen im Rathaus die Vorbereitungen für den Wahlsonntag. Wie bei den vorangegangenen Wahlen werden auch diesmal wieder zusätzlich zur Fernsehübertragung die Ergebnisse der einzelnen Unnaer Wahlbezirke nach Schließung der Wahllokale ab 18 Uhr in der Bürgerhalle präsentiert.
 
Hier die Information der Kreispressestelle:
Interessierte können „live“ dabei sein, wenn die Ergebnisse aus dem heimischen Wahlkreis 144 Unna I (Bergkamen, Bönen, Fröndenberg/Ruhr, Holzwickede, Kamen, Schwerte, Unna) an die Kreiswahlleitung übermittelt und zum vorläufigen amtlichen Endergebnis zusammengefasst werden.
Das Wahlstudio im Kreishaus Unna, Friedrich-Ebert-Straße 17, öffnet am Sonntag um 17.30 Uhr. Mit dem vorläufigen amtlichen Endergebnis wird ab 20 Uhr gerechnet.
Wer dicht dran und doch woanders sein möchte, kann die Wahlergebnisse aus dem Wahlkreis 144 Unna I auch übers Internet unter www.kreis-unna/wahlen abrufen.
Informationen über Wahlberechtigte, Stimmbezirke, Kandidaten und mehr gibt es natürlich bereits im Vorfeld unter www.kreis-unna.de (Suchbegriff Bundestagswahl 2017).
Übrigens: Die kreisangehörigen Städte Lünen, Selm und Werne sind dem Wahlkreis 145 Hamm – Unna II zugeordnet. Wahlleiter ist hier der Oberbürgermeister der Stadt Hamm. Informationen aus diesem Wahlkreis gibt es unter www.hamm.de/wahlen.
Die bundesweiten Ergebnisse sind unter http://www.wahl.mobi/webapp/index.html abrufbar.
Facebookrss