Diebischer BVB-Fan liefert „Peepshow“ kurz vor Ladenschluss

0
235
Facebookrss

„Unfreiwillig lieferte ein offensichtlich sehr Borussia-begeisterter Ladendieb gestern Nacht (26.9.) dem Personal eines BVB-Fangeschäftes am Stadion eine wahrliche Peepshow. Ach nein! …Wohl eher „Piepshow“.“

So beginnt die launige Meldung der Dortmunder Polizeisprecherin Amanda Nottenkemper, die an dieser Begebenheit ganz offenkundig selbst ihren Heidenspaß hatte und deren Formulierungen wir deshalb im Wortlaut wiedergeben. 😉

„Der Verdächtige (21 Jahre) schnitt zwar kurz vor seiner Tat noch mit einem Messer die Diebstahlsicherung aus der Trainingsjacke. Neunmalklug wollte er anscheinend verhindern, dass sein Diebesgut laut piepsend die Blicke auf sich ziehen würde.

Doch ganz durchdacht war sein Tatvorgehen dann doch nicht: In seiner Eile kurz vor Ladenschluss hockte er nun mit der Trainingsjacke in der einen und der herausgeschnittenen Sicherung in der anderen Hand in der Kabine. Da rief das Geschäftspersonal gegen 0 Uhr in etwa: „Ladenschluss – bitte die Kabine jetzt verlassen!“. Und weil die Eile des Teufels Bote ist, so steckte sich in aller Hektik der offenkundige Täter die Diebstahlsicherung in… Na, wo hin?… In die eigene Jackentasche!

Schnell zum Ausgang geeilt, piepste dann zwar nicht die BVB-Trainingsjacke. Wohl aber seine Eigene, die er über die gerade gestohlene Fan-Jacke gezogen hatte. Statt eines kostenlosen BVB-Jerseys, bekommt er jetzt eine Strafanzeige „frei Haus geliefert“.“

Facebookrss