Hochhausräumung: Hannibal-Vermieter will Stadt verklagen

1
163
Facebookrss

Über 800 Mieter wurden buchstäblich von einer Stunde zur anderen evakuiert; wegen akuter Brandschutzmängel (Bericht HIER). Aus Sicht des Vermieters des Hannibal-Hochhauses in Dortmund-Dorstfeld war das eine überzogene Aktion der Stadt – er will sie jetzt verklagen.

Das bestätigte der Leiter des Krisenstabs, Ludger Wilde, am Mittwoch (27.09.2017) im Dortmunder WDR.

Die Fronten zwischen Stadt und Vermieter sind also verhärtet. Der Streit schwelt, derweil die Stadt die ausquartierten Mieter zu beruhigen versucht: Sie werde für die Übergangszeit der Sanierung alle Ersatzwohnungen bezahlen. Und danach will sie versuchen, sich das  Geld vom Vermieter wiederzuholen.

Facebookrss

1 KOMMENTAR