Schwerer Radlerunfall auf Hansastraße – Drogenverdacht

1
1022
Symbolbild.

Der Rettungshubschrauber musste am Sonntagnachmittag (01.10.2017) einen Schwerverletzten aus Königsborn ausfliegen.

Wie die Kreispolizeibehörde mitteilt, verunglückte gegen 14.30 Uhr ein 36jähriger Radfahrer aus Unna auf der Hansastraße. Er radelte auf der Untere Husemannstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße, überquerte die Hansastraße – und sah zu spät einen von links kommenden Pkw.

Der Radfahrer legte eine Vollbremsung hin, stürzte dabei dabei auf die Straße und stieß unglückseligerweise mit dem Auto des 54 jährigen Unnaers zusammen.

Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, der den schwer verletzten Radfahrer in eine Klinik flog. Da bei ihm Betäubungsmittel gefunden wurden, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.