Auf Foulspiel folgt Massenschlägerei bei Fußballspiel in Lünen

0
502
Symbolbild.

Dieses Fußballspiel geriet völlig außer Kontrolle.

Mindestens sieben Jugendliche sind am Sonntagnachmittag (01. Oktober) in Lünen kurz vor Spielende des Fußballspiels SG Gahmen gegen den BV Viktoria Kirchderne bei einer größeren Schlägerei verletzt worden. Jetzt ermittelt die Polizei.

Sprecherin Amanda Nottenkemper berichtet, dass Zuschauer  gegen 16.30 Uhr per Polizeinotruf eine Massenschlägerei unter rund 30 Personen auf dem Fußballplatz an der Kaubrügge in Lünen meldeten. Als die Beamten am Fußballfeld eintrafen, hatte sich der Tumult bereits aufgelöst.

Zeugen berichteten, dass dem Streit ein Foulspiel zwischen zwei Spielern (21 Jahre aus Dortmund / 18  aus Lünen) vorausgegangen war. Plötzlich hätten 3 Männer das Spielfeld gestürmt, sich auf den Dortmunder Spieler gestürzt und ihn verletzt.

Daraus entwickelte sich ein Tumult, bei dem sich noch 6 weitere Menschen verletzen. Einem der Haupttatverdächtigen gelang direkt die Flucht mit einem Auto. Gegen ihn und mindestens vier weitere Männer im Alter von 23 bis 48 Jahren ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Einen der sieben Leichtverletzten (22 Jahre aus Lünen) transportierten Rettungskräfte ins Krankenhaus. Polizisten notierten über 70 Personalien, um eine lückenlose Aufklärung des Vorfalls zu gewährleisten. Die umfangreichen Ermittlungen der Kripo dauern daher an.