Ein neuer Sportpark für Fröndenberg

1
497

Statt in die Jahre gekommenem Aschenplatz eine top-moderne Freizeitanlage, mit Sport- und Gesundheits-Angeboten für die ganze Familie.

Die Fröndenberger Lokalpolitik beschäftigt sich am heutigen Donnerstag (5. 10. 17) mit ehrgeizigen Plänen. Rund um das Stadion an der Graf-Adolf-Straße im Westick (neben der St. Josef-Kirche) soll für über eine halbe Milllion Euro ein neuer Sportpark entstehen.

Den Startschuss soll im kommenden Jahr der Umbau des alten Sportplatzes in einen Kunstrasenplatz geben, Leichtathletikanlagen inbegriffen (Laufen, Springen, Werfen).

Die Gesamtkosten sind mit 675.000 Euro beziffert. Neben der Stadt Fröndenberg beteiligen sich auch die beiden Sportvereine, die den Platz momentan nutzen: der VfL Fröndenberg und der SC Fröndenberg-Hohenheide.

Die Erweiterung des Kunstrasenplatzes sieht dann im zweiten Schritt z. B. eine Sporthalle und eine Multisportanlage vor.

Unser Archivbild zeigt junge Sportler beim Event „Sport meets Music“ im Oktober 2017 im Stadion.