Erneuter Raub auf Bergkamener Netto – Kundin schlägt zu

0
1669
Polizeiauto
Symbolbild Polizei

Schon wieder der Netto!

Am gestrigen Mittwochmorgenabend, dem 04. Oktober, überfielen Unbekannte erneut den Netto-Markt an der Schulstraße in Bergkamen. Bereits am 22. September hatte es hier einen Überfall gegeben.

Gegen 19:43 Uhr stürmten plötzlich zwei maskierte Personen in das Geschäft und bedrohten die Kassiererinnen (55 und 59 Jahre alt). Mit Schusswaffen zwangen die Täter die Angestellten, die Kassen zu öffnen, griffen hinein und flüchteten in Richtung Ausgang.

Eine 55-jährige Kundin, die an einer der Kassen wartete, schlug während des Überfalls mit ihrer Tasche auf einen der Täter ein. Daraufhin ließ dieser einen Teil der Beute fallen und rannte aus dem Laden. Vor dem Netto sprangen die Räuber in einen wartenden Wagen, in dem ein dritter Täter saß.

Die dunkle Limousine, möglicherweise ein Audi A4, fuhr in südliche Richtung davon.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Der Täter, der von der Kundin geschlagen wurde war in etwa 1,60 Meter groß und dunkel gekleidet. Er trug eine Sturmmaske mit runden Gucklöchern, eine schwarze Jacke, dunkle Handschuhe und eine Schusswaffe.

Der zweite Täter war vermutlich etwas größer als sein Komplize. Er soll einen orange-grün-weißen Pullover getragen haben, auf dem Kopf hatte er ebenfalls eine Sturmmaske. Auch er hatte eine Schusswaffe.

Der Fahrer des Fluchtwagens konnte nicht näher beschrieben werden. Er trug ein schwarz-weißes Tuch vor dem Gesicht.

Hinweise zu Raub und/oder Tätern bitte an die Polizei Bergkamen unter 02307 – 921-7320 oder 921-0.

Die Polizei warnt davor, das Verhalten der Kundin nachzuahmen.

„Zeugen sollten in so einem Falle möglichst nicht eingreifen“, erklärt Polizeisprecherin Vera Howanietz im Gespräch mit unserer Redaktion. „Es ging den Tätern nur um Bargeld. Man kann nie sicher sein, ob es sich um echte oder falsche Waffen handelt.“ Stattdessen sollte man versuchen, sich möglichst viele Details zu merken.