3 EC-Karten-Betrüger von 2 Polizeistellen gesucht

0
1062

Diese drei Herren auf dem Bild hier im Bericht werden von gleich zwei Polizeidienststellen gesucht.

Zusammen mit der Polizei Kleve fahndet auch die Polizei Dortmund nach den Täter, die Ende Juni 2017 mehrmals mit einer gestohlenen EC-Karten Bares abhoben. Die Kriminellen erwiesen sich als mobil.

Die Karte war am 27. Juni einer älteren Dame in Kleve geklaut worden. Dort am Niederrhein wurde auch direkt am selben Tag ein Geldbetrag abgehoben. Das geschah an einem Automaten per PIN.

Am Folgetag, 28. Juni, wurde das Konto der bestohlenen Dame erneut belastet, diesmal erfolgte die Abhebung an einem Automaten in der Dortmunder Nordstadt (Bornstraße). Dort entstand dieses Foto unten: 3 Täter wurden von der Überwachungskamera aufgezeichnet.

WIE KOMMEN SOLCHE TÄTER AN DIE PIN? 

Leider sehr oft, berichtet die Polizei, werden diese Nummern irgendwo in der Geldbörse aufbewahrt oder sogar auf der Karte notiert.

Davon gehen – zum Nachteil der Opfer – leider auch viele Banken aus, wenn es um Erstattung der abgehobenen Summe geht.

 

Laut Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs spricht der Anscheinsbeweis für obige Annahme, wenn – wie in diesem aktuellen Fall – zeitnah nach dem Kartendiebstahl und unter deren Verwendung mit der richtigen PIN Bargeld an einem Geldautomaten abgehoben wird.

Es sei mathematisch ausgeschlossen, dass der Dieb die PIN ohne weitere Kenntnisse erraten könne (BGH-Urteil v. 5.10.2004, XI ZR 210/03).

Wer kennt die Männer auf dem Foto? Hinweise bitte an die Kripo Geldern unter Telefon 02831-1250.