Nacht der Lichtkunst in 9 Städten und erstmals auch in Fröndenberg

0
133
In der zweiten Nacht der Lichtkunst soll die Region wieder erstrahlen, und erstmals ist unter den teilnehmenden Städten im Kreis auch Fröndenberg dabei.
Der Kartenverkauf für die Lichtreisen und Spielortprogramme ist frisch gestartet. Die  „2. Nacht der Lichtkunst“ am Samstag, 25. November 2017, stellt die Lichtkunstinstallationen der Hellweg-Region wieder den Mittelpunkt einer Aktions-Nacht.
Das Städte-Netzwerk HELLWEG – ein LICHTWEG präsentiert insgesamt 43 Lichtkunstwerke: in Unna, Fröndenberg, Bergkamen, Lünen, Bönen, Hamm, Lippstadt,  Soest und Ahlen.
Fröndenberg – erstmals dabei – wird die “Fassade des Rathauses von Patrick Lemke in buntes Licht tauchen”, heißt es in der Ankündigung der Stadt Unna.
Neben Führungen kann das Publikum selbst auf Entdeckungstour gehen. Nützlich dafür sind die App „HELLWEG – ein LICHTWEG –Lichtkunst in NRW“ oder die Website www.hellweg-ein-lichtweg.de.
Unter anderem gibt es Lichtzeichnungen, Bootstouren und Konzerte zum Thema Wasser an der Marina Rünthe, die Begehung des Förderturms und Kreativaktionen für die Kleinen in Bönen, Licht- und Klangkunst verbindende Performances und Konzerte in Lippstadt, Skulpturenführungen in Schwerte, Künstlergespräche, eine Dämmerungsführung in den „Skyspace“ auf dem Platz der Kulturen in Unna oder die Sonderausstellung „¡BRIGHT!“ im  Lichtkunstzentrum.
8 Lichtreisen per Bus verbinden außerdem verschiedene Städte miteinander: Eine davon ist für Familien konzipiert und bringt den jungen Besuchern (6-12 Jahre) die Lichtkunst auf spielerische Art näher.
Tickets über die Website www.hellweg-ein-lichtweg.de, in den Vorverkaufsstellen der jeweiligen Städte oder über den i-Punkt-Unna im ZiB, Tel. 02303/103-777. Weitere Infos: www.hellweg-ein-lichtweg.de .