Zerstörungswut in Gemeindehaus und auf Firmengelände – XXL-Diebstahl auf Baustelle

0
315

Wir schnüren heute Verbrechenspäckchen. Dieses enthält einen rabiaten, zerstörerischen Einbruch in ein Kirchengebäude, Zerstörungswut auf einer Baustele und einen dreisten Diebstahl im XXL-Format. Tatort: Nordkreis.

In der Zeit von Mittwoch (07.10.2017) bis Samstagnachmittag (07.10.2017) versuchten Einbrecher zunächst ein Tür und dann ein Fenster zum evangelischen Gemeindehaus an der Hochstraße in Bergkamen aufzuhebeln. Final schlugen sie eine Fensterscheibe ein.

Im Gebäude, schreibt die Kreispolizei, zerstörten die Täter Geschirr, Gläser und Bücher. Zudem stahlen sie zwei Musikinstrumente und einen Projektor.

Das alte Gebäude soll demnächst abgerissen werden. Die zerstörten und entwendeten Gegenstände waren für einen Trödelmarkt dort aufbewahrt worden. Am Samstagnachmittag hatten Zeugen dort vier unbekannte Personen bemerkt, die aber unerkannt flüchten konnten.

Auf dem Gelände einer Gebäudereinigungsfirma an der Industriestraße in Bergkamen wurden am Wochenende an mehreren LKW und Anhängern zahleiche Reifen zerstochen plus Kabelbäume von mobilen Kränen beschädigt. Hinweise bitte an die Polizei in Bergkamen unter der Rufnummer 02307 921 7320 oder 921 0.

Und in Bönen wurde am Wochenende von einer Baustelle an der Edisonstraße ein komplettes Baugerüst demontiert und geklaut.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0.