Per Speed-Dating zum Traumberuf – IHK machts möglich

0
67
Präsentierten das IHK-Azubi-Speed-Dating in Dortmund: (v.l.)Wulf-Christian Ehrich, stellv. IHK-Hauptgeschäftsführer, und Gerd Hewing, Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung Dortmund (Foto: IHK zu Dortmund/Oliver Schaper)

Unternehmen und Jugendliche trafen sich zum Azubi-Speed-Dating.

Wie die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund in ihrer Pressemitteilung berichtet, war die Veranstaltung ein voller Erfolg: In der Mercedes-Benz-Niederlassung Dortmund trafen sich gestern Vertreter von knapp 50 Unternehmen und 400 Jugendliche zum “Speed-Dating“.

Azubi-Speed-Dating in der Mercedes-Benz Niederlassung Dortmund (Foto: O. Schaper)

Zehn Minuten hatten die Bewerberinnen und Bewerber Zeit, sich über den Ausbildungsbetrieb zu informieren und sich ihrerseits von ihrer besten Seite zu zeigen. Von den beteiligten Unternehmen wurden Ausbildungsplätze in den Bereichen Allgemeine Büroberufe, Handel, Hotel- und Gaststättengewerbe, IT und Medien sowie für ein Duales Studium angeboten.

Die Jugendlichen konnten zudem ihre Bewerbungsmappen von den Experten der IHK überprüfen lassen.

Mehr als 1.000 Jugendliche hatten die drei Azubi-Speed-Datings in Hamm, Unna und Dortmund als Chance genutzt, sich bei mindestens einem von rund 100 Unternehmen vorzustellen. Im Jahr 2018 soll es weitere Termine geben.

Das Team der IHK zu Dortmund (Foto: IHK zu Dortmund/Oliver Schaper)