Schwerter crasht im Sauerland seinen BWM – 50.000 Euro Schaden

0
123
Symbolbild (Pixabay)
Facebookrss

Er flog auf der Sauerlandautobahn aus der Kurve – „flog“ im wörtlichen Sinne. Und hatte Riesenglück, dass er nur leicht verletzt wurde.

Das teure Auto ist allerdings gecrasht. Auf gut  50.000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden nach dem Alleinunfall eines 67 jährigen Schwerters am Montagnachmittag (9.10.) auf der A45.

Der BMW-Fahrer verlor in Fahrtrichtung Dortmund kurz hinter dem Kreuz Olpe-Süd nach einer  langgezogenen Linkskurve offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug.

„Er berührte links die Betonschutzwand und kam dann über beide Fahrstreifen nach rechts ab. Dort schleuderte er zunächst gegen und dann ÜBER die Schutzplanken“, beschreibt die Dortmunder Polizei den ungestümen Flug des BMW. Dieser krachte in der Böschung noch gegen mehrere Bäume und blieb schließlich auf der Seite liegen.

Bei dem Unfall verletzte sich der 67-Jährige nur leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen für rund 30 Minuten eingezogen werden.

Facebookrss