Stinkefinger und andere Nettigkeiten – Betrunkener pöbelt am Bahnhof

0
208
Symbolbild. (Foto: Bundespolizei)

Frühstückskorn gefällig?!

Die Beamten der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof sind ja Kummer gewohnt – aber dass sie schon morgens „durchbeleidigt“ werden, ist wohl ungewöhnlich.

Am gestrigen Mittwochmorgen (11. Oktober) gegen 09:00 Uhr stand ein Mann am Haupteingang des Bahnhofs und beleidige vulgär die übrigen Reisenden. Als die Polizisten den 40-Jährigen ansprachen, zeigte dieser ihnen den Stinkefinger und damit nicht genug: Der Betrunkene beleidigte munter weiter.

Der Deutsche aus Wetter (Ruhr) wurde überprüft und bekam einen Platzverweis. Zu den zahlreichen Beleidigungs-, Bedrohungs- und Drogendelikten seiner Karriere gesellt sich nun ein erneutes Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung hinzu.