10.000 Euro-Preis: 17Jährige rettete Gleichaltrige vor brutalen Messerstechern

0
546

Eine brutale Gruppe junger Männer stürzte sich am Bahnhof Dortmund-Mengede mit Messern und Golfschlägern auf zwei Gleichaltrige – Erwachsene schauten tatenlos zu – nur eine 17 Jährige greift beherzt ein.

Und verhindert Schlimmeres.

Saskia Jürgens aus Waltrop ist mit dem XY-Preis des ZDF für besondere Zivilcourage ausgzeichnet worden. Sie habe am 26. Februar „mit bemerkenswerter Courage und Unerschrockenheit zwei jungen Menschen das Leben gerettet“, lobt das ZDF das junge Mädchen in der Begründung für die Auszeichnung, die pro Preisträger mit 10.000 Euro Preisgeld dotiert ist.

HIER UNSER BERICHT ÜBER DEN BRUTALEN ÜBERFALL VOM 26.2.17

Die 17-Jährige war nachts auf dem Weg zur Bahn, als sie auf die hochaggressive Gruppe stieß. Mit Elektroschockern und Messern bewaffnet fielen die jungen Männer über zwei etwa Gleichaltrige  her, verletzten sie lebensgefährlich.

Saskia habe ohne zu Zögern eingegriffen – und die Täter in die Flucht geschlagen. Obwohl sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Erwachsene am Bahnsteig aufhielten, kam ihr niemand zu Hilfe.

„Obwohl die Jury die große Gefahr, in die sich Saskia Jürgens mit ihrem Eingreifen selbst gebracht hatte, klar als nicht nachahmenswertes Handeln einstuft“, unterstreicht der Sender warnend in seiner Würdigung, „erkennt sie doch das fraglos lebensrettende Eingreifen von Saskia Jürgens höher an. Deshalb würdigt die Jury Saskia Jürgens mit dem XY-Preis 2017.“

Foto: ZDF